· 

Mit Olivenöl kochen

BEI HOHER TEMPERATUR MIT NATIVEM OLIVENÖL EXTRA KOCHEN

 

Kann man mit Nativem Olivenöl Extra kochen? Ist es noch ebenso nahrhaft nachdem es erhitzt worden ist? Das sind die beiden häufigsten Fragen, die uns von unseren Kundinnen und Kunden auf dem Wochenmarkt gestellt werden.

Das wichtigste Kriterium bei der Beantwortung ist die geplante Zubereitungsweise, denn es ist die Temperatur, mit der die Lebensmittel erhitzt werden sollen, die darüber entscheidet, welches Fett gewählt werden sollte.  Die Qualität des Nativen Olivenöls Extra, sein Geschmack und seine Fähigkeit, die Lebensmittel zu schützen, sind die Hauptgründe,  auf dieses Produkt in unseren Küchen zu zählen -wobei die angestrebte Temperatur achtsam berücksichtigt werden sollte.

 

RAUCHPUNKT DES NATIVEN OLIVENÖLS EXTRA

 

Als Rauchpunkt wird der Grad Celsius  bezeichnet, bis zu dem man das Native Olivenöl Extra erhitzen kann bevor es zu verderben beginnt. Mit Zunahme der Temperatur schwinden Farbe und Geschmack dieses Produktes und verringert sich die gesundheitsfördernde Wirkung. Gesundheitsschädigend wird es jedoch erst ab dem Zeitpunkt, zu dem das Native Olivenöl Extra zu rauchen beginnt. Dabei entstehen nämlich Stoffe wie Benzopyrene.  Dieser Prozess ist nicht nur für das Anbraten mit Nativem Olivenöl Extra typisch, sondern entsteht bei allen Zubereitungsarten, die hohe Erhitzungstemperaturen benötigen, wie es beim Grillen, Braten oder Räuchern der Fall ist.

Es kann davon also ausgegangen werden, dass der Rauchpunkt bei jedem Öl anders ist. Allein schon wenn wir nur vom Nativen Olivenöl Extra sprechen, gibt es Sorten, die in der Bratpfanne höhere Temperaturen aushalten als andere, sodass es interessant ist, die Eigenarten kennen zu lernen und für jede Zubereitungsart die passende Sorte des Nativen Olivenöls Extra zu entdecken. 

Der nützlichste Hinweis um das Öl zum Frittieren zu nutzen ohne es verbrennen zu lassen, ist, das Lebensmittel in die Bratpfanne zu geben bevor Rauch aufsteigt. (Maximale Temperatur 180 Grad). Wenn wir diesen Moment verpassen, laufen wir Gefahr, dass es verbrennt und verdirbt. Wir von Olive du Lux empfehlen euch daher, einen Brotkrümel oder eine Knoblauchzehe mit in das heiße Öl zu geben. Der Moment, in dem kleine Bläschen daran aufzusteigen beginnen, ist ideal, um das, was ihr anbraten wollt, hinzuzugeben. Es ist der Moment, in dem das Öl heiß genug zum Anbraten ist, aber nicht verbrennt. So kann man mit einem hochwertigen Nativen Olivenöl Extra sowohl Braten als auch Schmoren, Dünsten, Frittieren und Backen, solange man die Höchsttemperatur von 180 Grad nicht überschreitet. Ein Steak können wir wunderbar bei 160-170 Grad anbraten und alle Röstaromen dabei bewahren. Zur Vergleichbarkeit der verschiedenen Öle und Fette seht ihr hier eine Liste, in der die  maximale Erhitzbarkeit anderer Speiseöle und Speisefette aufgezeigt wird. Sie beträgt bei  Butter 175 ºC, Olivenöl kaltgepresstes 180 ºC - raffiniert 220 ºC , Rapsöl kaltgepresstes 190 ºC - raffiniert 220 ºC , Schweinefett 180 ºC ,  Sojaöl 213 ºC, Sonnenblumenöl unraffiniert 107 ºC - raffiniert 225 ºC, Sojaöl 213 ºC.

 

*raffiniert = heißgepresstes

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Olive du Lux

Natives Olivenöl Extra aus Aragonien Spanien.

Daniel A. Ospina L.

Olive du Lux

Leo Leistikow Allee 93, 22081 Hamburg

+49 175 8110581

info@olivedulux.de


Sie können mit PayPal, gegen Vorkasse oder bei Abholung der Ware bezahlen. 

Lieferungen erfolgen grundsätzlich nur innerhalb Deutschlands. Hier versenden wir versandkostenfrei!

Sofern Sie eine Lieferung in ein anderes Land wünschen, kontaktieren Sie uns bitte.